Wohnsiedlung im Sonnwendviertel, Wien

Die aus drei Häusern bestehende Wohnhausanlage zeichnet sich durch ein außergewöhnliches Gemeinschafts- und Freiraumkonzept (“Wohnzimmer”) aus, das u.a. einen Bibliotheksbereich und ein Foyer, das als Veranstaltungsraum genutzt werden kann, eine galerieartige Zwischenetage, die sich als Bühnenraum für Theater-, Musik-, Kino- und Vortragsveranstaltungen anbietet sowie ein Bade- und Wellnesscenter, das auch für externe BesucherInnen geöffnet werden soll, umfasst. Der Freiraum wird als verlängertes Wohnzimmer verstanden. Dabei zaubert die besondere, hochwertige Möblierung Wohnzimmeratmosphäre und unterschiedliche, temporäre Bespielungen unterstützen die Bewohnung des Freiraumes in allen Jahreszeiten. Als zusätzliche Angebote sind u.a. eine Kletterwand, ein Gewächshaus mit Lounge, ein Jugendtreff mit Skaterrampe, eine Aussichtsempore und eine Kaffeeterrasse vorgesehen. Alle Freizeiträume in den Häusern sind durch attraktive Brücken miteinander verbunden.

Architektur

Klaus Kada, kadawittfeldarchitekten, Graz

Fotografie

Gerhard Hagen/poolima

Kategorie

Wohnen